Slavica Klimkowsky 
Autorin und Übersetzerin

Lesungen

Ich biete verschiedene Arten von Lesungen an.

Ich lese alleine und habe thematische Programme, wie zum Beispiel meine "Traum-Lesung", in der ich Texte zusammen gestellt habe, die durch Klang und Inhalt einen wunderbar fantasievollen Abend versprechen. Weiterhin lese ich für Sie gerne auch "Kriminelles und Originelles", eine gute Mischung aus Spannung und Spaß. Es gibt noch einige Themengebiete, die ich anbieten kann. Am besten ist eine individuelle Absprache.

Sehr gerne lese ich auch mit Kolleg:innen zusammen. Ich bin Vorsitzende des Autorenforum Berlin e.V., Mitglied der Bücherfrauen, der Mörderischen Schwestern und des Syndikats, sowie gut vernetzt in der Lesebühnenlandschaft Berlins. Ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Leseprogramm mit unterschiedlichen Autor:innen zu organisieren, ist leicht und jederzeit möglich.

Besonders hinweisen möchte ich auf meine Lesungen in Einfacher Sprache. Ich lese in Bibliotheken und an anderen öffentlichen Orten, Sie können mich aber auch sehr gerne exklusiv in Ihre Einrichtung einladen für eine Lesung in der Werkstatt, im inklusiven Café oder als Gastbeitrag bei Ihrem Sommerfest.


AKTUELLE TERMINE







Am 8. September liest Autorin Slavica Klimkowsky um 19:30 Uhr ihre Kurzgeschichte „Thetis machtlos“ in der Heinrich-Schulz-Bibliothek.

Sie entführt die Zuhörer*innen in die Antike zu der unsterblichen Nereide Thetis, Beschützerin des Mittelmeeres.

Da die Veranstaltung im Rahmen der Alpha-Woche, anlässlich der Gründung des Alpha-Bündnis Charlottenburg-Wilmersdorf (ein Bündnis gegen Analphabetismus) stattfindet, gibt Slavica Klimkowsky im Vorfeld der Lesung einen kurzen Einblick in die Welt der Einfachen und Leichten Sprache.

Das Alpha-Bündnis Charlottenburg-Wilmersdorf ist ein Bündnis verschiedener Institutionen des Bezirks (unter anderem der Stadtbibliothek), das sich gegen Analphabetismus einsetzt.

Slavica Klimkowsky wurde in Kroatien geboren und lebt seit über 40 Jahren in Berlin.

Als Autorin lässt sie sich von unterschiedlichen Themen und Genres inspirieren, schreibt Kurzprosa, aber auch längere Erzählungen und hin und wieder auch ein Gedicht. Ihre Texte sind in vielen verschiedenen Anthologien veröffentlicht.

Sie schreibt standardsprachlich und in Einfacher und Leichter Sprache. Die Zielgruppen unterscheiden sich durch ihre Lesekompetenz, nicht aber in der Begeisterung für Literatur und das Vergnügen zu lesen.

Einfache Sprache ist zu einem ihrer wichtigsten Arbeitsbereiche geworden, sowohl im Schreiben als auch in Form von Vorträgen, Workshops und anderen Veranstaltungen.

Datum: Mittwoch, 8.9.2021

Zeit: 19:30 Uhr

Ort: Heinrich-Schulz-Bibliothek

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung:

E-Mail: stadtbibliothek[@]charlottenburg-wilmersdorf.de

Tel.: 030 9029 12217

oder vor Ort.






Lesung im Prinzessinnengarten

Herzlichen Dank an die Lebenshilfe für die Organisation und an Aktion Mensch für die Förderung.












 


"Mein Kopf ist eine Insel"

Sonntag, 15. August 2021 um 15 Uhr

Im Marokkanischen Zelt

Lehniner Institut für Kunst und Kultur e.V.

Zum Strandbad 39

14797 Kloster Lehnin

Eintritt frei

Eine Veranstaltung im Rahmen der Kampagne #zweiterfrühling des Netzwerks der Literaturhäuser e.V., gefördert im Rahmen von NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.""Eine Veranstaltung im Rahmen der Kampagne #zweiterfrühling des Netzwerks der Literaturhäuser e.V., gefördert im Rahmen von NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.